Gents – Swiss Roots Tonic Water

Gents – Swiss Roots Tonic Water

Auf der letzten 089Spirits sind wir neben den unzähligen Gins, Whiskys und anderen Spirituosen auch auf ein interessantes Tonic Water aufmerksam geworden – das Gents Swiss Roots Tonic Water.

Der Zürcher Designspezialist und Journalist Hans Georg Hildebrandt erkannte früh den aufkeimenden Trend von Gin. Aber anstatt selber einen Gin herzustellen, kreierte er in Zusammenarbeit mit Spezialisten aus der Gastro- und Barszene ein eigenes Tonic Water und brachte dieses 2012 in Eigenregie auf den Markt. Seitdem erweiterte sich das Portfolio von Gents um weitere Longdrinks/Mixer (Bitter Lemon, Ginger Ale, Craft Ginger Brew, Sloe Tonic Water), einen Café Likör, einen Vermouth und einen Vodka.

Heute soll es aber nur um das Urprodukt Swiss Tonic Water gehen, denn der deutsche Vertrieb Lion Spirits gab uns auf der Messe gleich zwei Fläschchen mit. Das Tonic „nach Schweizer Rezept“ zeichnet sich durch hochwertige, natürliche Zutaten aus der Schweiz aus. Statt dem üblichen Glukose- oder Kristallzucker setzt Gents auf Sirup aus schweizer Zuckerrüben, Enzianwurzelextrakt neben der Chininrinde und sizilianische Zitronen (dessen Aroma in der Schweiz extrahiert wird, wie der Hersteller auf seiner Website betont). Ein durch und durch regionales Premiumprodukt also. Premium ist dabei auch der Preis bei einem Literpreis von ca. 12€.

Probiert haben wir das Gents Swiss Roots Tonic pur und als Mixer mit vier verschiedenen Gins.

Nicolas‘ Eindruck:

Pur schmeckt das Gents Swiss Roots sehr gut. Es hebt sich meiner Meinung nach von anderen Tonics ab. Es ist herb ohne bitter zu werden und erfrischend zitronig ohne gleich zu süß zu sein (wie einige andere auf dem Markt). Definitiv kein billiger Mixer sondern Qualität im unauffälligen Design.

Mit GINSTR Stuttgart Dry Gin: Das Tonic tritt zunächst in den Hintergrund und lässt dem Gin genügend Freiraum um sich selber zu entfalten. Später kommt der

Eigengeschmack des Tonics wieder hervor und harmoniert gut mit dem Gin, ohne diesen zu überdecken. Tolle Kombination wenn man den GINSTR ohne viel Ablenkung genießen will.

Mit Fuxbau Gin: Die oben genannten Eigenarten des Tonics mit dem Gin zu einer komplexen Symbiose zu verschmelzen werden bei einem Gin wie dem Fuxbau noch wichtiger. Hierbei handelt es sich um einen geschmacklich sehr starken Gin, bei dem es den richtigen Filler braucht um ihm gerecht zu werden. Das Zitronenaroma des Tonics verträgt sich gut mit den Wald- und Wiesenbotanicals im Fuxbau, die herbe Note unterstützt diese sogar. Wer mehr zu diesem außergewöhnlichen Gin erfahren will, sollte mal in unserer Serie „Unsere Hausbars“ vorbei schauen. Dort habe ich den Fuxbau vor kurzem vorgestellt.

Mein Fazit: Ein besonderes Wässerchen für einen besonderen Anlass. Wie oben bereits genannt schafft es das Gents Swiss Roots Tonic einen sehr guten Gin & Tonic zu vollenden, wie kaum ein anderes was ich bisher probiert hab. Aufgrund des Preises wird es aber erstmal kein Dauergast in meiner Hausbar. Dafür gibt es zu viel andere tolle Tonics für die Hälfte und der Unterschied zwischen gut und sehr gut ist zu schmal um diesen Preis zu rechtfertigen.

 

Florians‘ Eindruck:

Selten hatte ich ein so gutes Tonic Water im Glas. Es bietet alle wichtigen Eigenschaften eines Tonics, nur noch besser. Die Mischung aus herbem (nicht bitterem) Geschmack und der angenehmen Zitrusfrische (weder zu süß noch zu künstlich a la Klostein) ist sehr überzeugend. Hier trifft sehr gute Qualität auf ein ansprechendes Design. Mir gefällt das Label sehr gut.

Mit Hendrick’s Gin: Im Vordergrund ist eindeutig der klassische Geschmack des Hendrick’s, während das Gents sich im Hintergrund eher bedeckt hält. Nach und nach unterstützt es vor allem die blumigen Aromen des Hendrick’s. Eine angenehme und tolle Harmonie, wie man sie bei einem klassischen Gin Tonic haben möchte.

Mit Breaks Fächerstadt London Dry Gin: Wer die Geschmacksvielfalt des Breaks bereits kennt, wird nach dem Auffüllen mit dem Gents überrascht sein: das Gesamtbild des Gins wirkt noch wesentlich runder, Orange, Zimt und die im Hintergrund vorherrschende Wacholderbeere kommen noch mehr zum Vorschein. Eine tolle Kombination für einen Gin Tonic.

Mein Fazit: Das „Gents Swiss Roots Tonic Water“ ist in der mittlerweile großen Auswahl an Tonic Waters eine Klasse für sich, die man extrem weit am Oberen Ende ansetzen muss. Rundum gelungener Geschmack, hier gibt es absolut nichts zu meckern. Außer vielleicht am relativ hohen Preis. Der liegt dann doch noch eine Stufe höher als die gängigen teuren Tonics. Auch bei mir wird das Gents kein Standard in der Hausbar, dafür ist der geschmackliche Unterschied zu den anderen guten Tonics im Vergleich zum Preisunterschied doch zu gering. Für besondere Tage bleibt es für mich aber das besondere Tonic!

Bezugsquellen: Das Tonic Water bekommt ihr entweder beim deutschen Importeur Lion Spirits.de oder bei Amazon*.

(* dieser Link zu Amazon ist ein Affiliate Link, das heißt wenn du über diesen Link bestellst bekommen wir von Amazon dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und du hilfst uns unseren Blog zu finanzieren)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.