Huckleberry Gin

Huckleberry Gin

Spontankäufe sind oft die Besten. Denn so komme ich dazu euch heut den Huckleberry Gin vorstellen zu können, der seit Ostern die Hausbar meiner Eltern bereichert.

Mich freut es immer wieder ein neues regionales Produkt zu entdecken und somit ist die Herkunft des Huckleberry Gin schonmal der erste Kaufgrund – hinter dem Namen steckt die Finest Beverages GmbH aus München. Leider konnte ich auf die Schnelle nicht in Erfahrung bringen wo der Gin nun letztendlich destilliert wird, aber das Qualitätsversprechen des Destillateurmeisters mit 30 Jahren Erfahrung und Familienbrennerei in dritter Generation lässt schon mal hoffen.

(Anmerkung: Nach Veröffentlichung hat sich Jens von Huckleberry Gin bei mir gemeldet. So konnte ich noch in Erfahrung bringen, dass Büro und Ladengeschäft in München sind und die Brennerei selber im Schwarzwald ist.)

Bevor ich eine Flasche öffne, schaue ich mir natürlich das Etikett gerne etwas intensiver an. Wenn man ein Design als sympathisch bezeichnen kann, dann trifft es auf den Huckleberry Gin voll zu. Von der Flasche lachen dich zwei muntere Gesellen an, die ihrerseits offensichtlich die Flasche schon geöffnet haben. Passend dazu der Markenauftritt auf der Website (www.huckleberry-gin.com) mit dem eigens kreierten Hashtag #aufdiefreundschaft und der „Serviervorschlag“ den Gin in bester Gesellschaft mit Freunden zu genießen. Stilistisch ist das Design die Illustrationen aus dem späten 19. Jahrhundert angelehnt und spätestens jetzt sollte jedem das Wortspiel mit Mark Twains berühmter Romanfigur aufgefallen sein.

Huckleberry Gin

Mit 133 Jahren ist Huckleberry Finn mittlerweile alt genug um Gin zu trinken, womit wir nun zum interessanten Teil kommen:

Tastingnotes:

Nachdem man den hochwertigen Verschluss der Flasche geöffnet hat, steigt einem sofort der fruchtige Geruch in die Nase. Bei genauerem Nosing im Glas fällt besonders die namensgebende Heidelbeere auf. Die übrigen Botanicals Koriander, Lavendel, Angelikawurzel sowie Wacholder sind nicht ganz so ausgeprägt.

Pur schmeckt der Gin zuerst leicht süßlich, die Beeren sind allerdings nicht ganz so dominant wie z.B. beim Brockmanns. Dafür überrascht der Huckelberry mit einem besonders schönem, kräftigen Abgang mit fruchtiger Schärfe.

Zum Schluss gab es ihn als Gin&Tonic mit Fever Tree Mediterranean. Dabei hat man immer noch den leckeren fruchtig-beerigen Geruch des Gins, im Geschmack war er allerdings nicht mehr ganz so stark. Das Mediterranean Tonic drückt vielen Gins seinen Stempel auf überdeckt leider viel Eigengeschmack und damit die Besonderheit des Huckleberry. Später kommt eine leichte Bitternote hinzu. Insgesamt lecker aber die Kombi hat mich nicht vom Hocker gehauen obwohl es die Empfehlung beim Kauf war. Meiner Meinung nach würde der Huckleberry Gin viel mehr von einem neutralen Tonic Water profitieren, das dem Gin die Freiheit lässt seine Komplexität zu entfalten und seine wahre Stärke zu zeigen. Vor kurzem haben wir euch das Gents Tonic Water vorgestellt, ein besonders neutrales Tonic Water welches gut passen könnte. Den Bericht dazu findet ihr hier.

Fazit:

Beim Huckleberry Gin handelt es sich um einen ganz besonderen Gin, der in die Richtung der bekannten „Fruchtbomben“ a la Brockmann’s geht und trotzdem noch mal eine Ebene oben drauf setzt. Ich empfehle jedem den Gin mal zu probieren und sich eine eigene Meinung zu bilden, besonders für diejenigen die im ersten Moment sagen „Der hat aber mit meinem geliebten wachholdrigen London Dry Gin nichts mehr zu tun“. Es ist Frühling, öffnet eure Geschmacksknospen und erweitert euren Horizont. In diesem Sinne:

Auf die Freundschaft!

 

Diesen tollen Tropfen bekommt ihr im Onlineshop der Finest Beverages GmbH sowie über Amazon*.

(* dieser Link zu Amazon ist ein Affiliate Link, das heißt wenn du über diesen Link bestellst, bekommen wir von Amazon dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten und du hilfst uns unseren Blog zu finanzieren)

 

2 Gedanken zu „Huckleberry Gin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.